Seit im März 2014 der neue Aufsichtsrat, bestehend aus den Herren Wiedemann, Reich sen. und Proksch, gerichtlich bestellt wurde, der daraufhin wiederum Herrn Engels zum Vorstand bestellte, bestand die Geschäftstätigkeit, abgesehen von der teilweisen Liquidation des bestehenden Portfolios, fast ausschließlich in Geschäften mit anderen Unternehmen aus dem Dunstkreis der Reich-Gruppe.